Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung

1.1 Der Interessent erhält Anmeldungsformulare mit allen erforderlichen Informationen über die Veranstaltung und den Veranstaltungsort. Für die Anmeldung sind ausschließlich die Anmeldeformulare des Veranstalters zu verwenden. Diese sind vollständig ausgefüllt an den Veranstalter zu senden. Auf elektronischem Weg (online oder per Email ist die Anmeldung auch ohne Unterschrift rechtsverbindlich). Bei Anmeldung auf dem Postweg bitte auf Seite 2 der Anmeldung unterschreiben. Unvollständig eingesandte Unterlagen können nicht berücksichtigt werden.

1.2 Mit Bedingungen oder Vorbehalten eingereichte Anmeldungen finden keine Berücksichtigung. Platzwünsche, die nach Möglichkeit Berücksichtigung finden, stellen keine Bedingungen für eine Beteiligung dar. Ein Konkurrenzausschluss wird nicht zugestanden.

1.3 Der Aussteller haftet für Folgen, die durch das ungenaue, unvollständige bzw. irrtümliche Ausfüllen des Anmeldevordruckes entstehen.

1.4 Über die Zulassung entscheidet der Veranstalter nach pflichtgemäßem Ermessen unter Berücksichtigung des Veranstaltungszweckes und der zur Verfügung stehenden Kapazitäten. Schriften und Publikationen mit extremistischen Inhalten sind ausdrücklich nicht zugelassen. Darüber hinaus besteht ein Rechtsanspruch auf Zulassung nicht.

1.5 Der Veranstalter ist berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Schadenersatz zu verlangen, wenn die Zulassung aufgrund falscher Voraussetzungen oder Angaben erteilt wurde oder die Voraussetzungen zur Zulassung später entfallen.

1.6 Die vom Aussteller ausgefüllte Anmeldung beim Veranstalter ist eine verbindliche Bestellung; der Vertrag kommt mit der schriftlichen Bestätigung des Veranstalters zu Stande.

2. Vertragsabschluss /Kündigung

2.1 Mit der vom Veranstalter bestätigten Anmeldung ist der Vertrag zwischen Aussteller und Veranstalter verbindlich. Ein Recht auf Widerruf ist nur möglich, wenn die Voraussetzung für die Erteilung nicht mehr gegeben ist.

2.2 Soweit eine Standmiete bzw. Teilnahmegebühr vertraglich vereinbart ist, kann der Veranstalter den Vertrag bei Zahlungsverzug nach Mahnung kündigen. Es wird dem Aussteller eine Bearbeitungsgebühr von 15,00€ in Rechnung gestellt, soweit der Aussteller nicht nachweist, das ein Schaden nicht oder nur in wesentlich niedriger Höhe entstanden ist.

2.3 Der Aussteller hat dem Veranstalter die Art der Ausstellungsstücke, Waren oder Präsentationen, sowie den Betrieb von Elektrogeräten anzuzeigen. Der Veranstalter kann auf Grund nicht genehmigter Ausstellungsstücke oder unerlaubter Präsentationsweisen den Vertrag mit dem Aussteller mit sofortiger Wirkung kündigen. Der Aussteller trägt die Kosten.

2.4 Die Anmeldefrist endet am 31.12.2013. Bei freien Kapazitäten ist eine Nachanmeldung möglich.

3. Miete und Zahlungsbedingungen

3.1 Die Höhe der Standmiete ist in der Anmeldung zu entnehmen. Der Rechnungsbetrag ist 10 Tage nach Erhalt der Rechnung fällig. (Das genaue Zahlungsziel ist auf der Rechnung mit Datum benannt.) Rechnungen bei Anmeldung weniger als 14 Tage vor Beginn der Ausstellung sind sofort in voller Höhe zu bezahlen. Bei Nichteinhaltung der Zahlungsfrist berechnet der Veranstalter 4 Prozentpunkte über den Basiszinssatz in analoger Anwendung des § 288 I BGB.

3.2 Bei Nichtzahlung bis 14 Tage vor Messebeginn kann der Veranstalter die Ausstellungsfläche neu vergeben und ist berechtigt, die Teilnahme an der Messe zu verweigern.

4. Rücktritt von der Veranstaltung

4.1 Stornierungen sind gebührenpflichtig:
- Rücktritt vom Vertrag bis einen Monat und einen Tag vor Veranstaltungstermin:
kostenfrei,
- 21 Tage vor dem Veranstaltungstermin 75%,
- unter 10 Tagen: 100%.

4.2 Der Antrag des Ausstellers und die Entlassung aus dem Vertrag bedürfen zu ihrer Rechtskräftigkeit der beiderseitigen Schriftform.

5. Messezulassung

5.1 Mit der Anmeldung erkennt der Aussteller die Teilnahmebedingungen des Veranstalters an. Der Aussteller hat dem Veranstalter gegenüber die Art der Ausstellungsstücke, Waren oder Präsentationen darzustellen. Der Veranstalter entscheidet über die Zulassung der Aussteller.

5.2 Der Veranstalter kann aus Gründen der Ethik und der Moral oder bei anstößigen Ausstellungsinhalten die Teilnahme ablehnen. Konkurrenz ist kein Ablehnungsgrund.

6. Höhere Gewalt

Beim Eintritt von unvorhergesehenen Ereignissen, die eine Durchführung der Veranstaltung unmöglich machen, kann der Veranstalter diese absagen, zeitlich verschieben oder verkürzen. Schadensersatzansprüche sind für die Vertragspartner ausgeschlossen.

7. Zuteilung und Haftung

7.1 Der Veranstalter teilt dem Aussteller die Standfläche zu. Die Zuteilung wird dem Aussteller schriftlich mitgeteilt. Wünsche des Ausstellers können nur in soweit berücksichtigt werden, wie es der Veranstaltungsort und die Ausstellungsverhältnisse zulassen.

7.2 Unter- und Weitervermietung von Standflächen ist nicht zulässig. Gemeinschaftsstände mehrer Aussteller sind möglich. Es ist dem Veranstalter ein Bevollmächtigter zu benennen. Jeder einzelne Aussteller eines Gemeinschaftsstandes haftet als Gesamtschuldner. Mitteilungen des Veranstalters an den Bevollmächtigten gelten als Mitteilung an alle Beteiligten.

7.3 Die Obhutpflicht für den Stand und die Exponate sowie die Gewährleistung der brandschutztechnischen Sicherheit obliegen dem Aussteller.

7.4 Bei der Betreibung seines Standes hat der Aussteller die einschlägigen Rechtsvorschriften in ihrer jeweils gültigen Fassung (z.B. Gaststättengesetz, Gewerbeordnung, Hygienevorschriften, Lebensmittel- und Bedarfsgegenstandsgesetz, Verordnung über Getränkeschankanlagen u.a.) einzuhalten.

7.5 Der Aussteller ist verpflichtet, während der gesamten Messezeit den Stand zu belegen bzw. eine Aufsicht des Standes zu gewährleisten. Die Öffnungszeiten der Messe sind Samstag und Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr. Ein Abbau des Standes vor Beginn der offiziellen Abbauzeit am letzten Messetag ist nicht zulässig. Der Aussteller ist darüber hinaus verpflichtet, seine Ausstellungsfläche bis zum Ende der Abbauzeit vollständig zu beräumen. Andernfalls ist der Veranstalter berechtigt, auf Kosten des Ausstellers die Ausstellungsfläche zu beräumen.

7.6 Der Veranstalter haftet nicht für Schäden, die Dritte oder die auf dem Stand des Ausstellers tätigen Personen oder durch dessen Tätigkeit erleiden.

8. Auf- und Abbau, Beschilderung des Messestandes

8.1 Am Ausstellungsstand ist klar erkennbar Name und Anschrift des Ausstellers anzubringen. Eigene Messestandkonstruktionen oder Fertigstände (Faltsysteme, Easy Light Stellwände, etc.) können genutzt werden, müssen aber im Vorfeld mit dem Veranstalter abgesprochen werden. (Auf der Anmeldung vermerken!) Dekorationen oder Werbeanbringungen sind nur auf den gemieteten Standflächen erlaubt und müssen rückstandsfrei entfernbar sein.

8.2 Besuchergänge, Sicherheitsabsperrungen, Fluchtwege, etc. sind freizuhalten. Messetafeln als Rückwände oder Begrenzungen stellt der Veranstalter zur Verfügung.

8.3 Der Betrieb von Beschallungsanlagen, Musik, Video- und Lichtbildvorführungen ist anzumelden und bedarf der Genehmigung des Veranstalters. Bei Beeinträchtigung des geordneten Veranstaltungsbetriebes kann die erteilte Genehmigung auch zurückgenommen werden. (z.B. Lärmbelästigung am Nachbarstand, dieses gilt für das gesamte Ausstellungsgelände!)

8.4 Der Auf- und Abbau des Standes ist vom Aussteller in der dafür vorgesehenen Zeit fertig zu stellen, sofern der Messebau nicht vom Veranstalter vorgenommen wird.

8.5 Hat der Aussteller Beanstandungen zur Lage, Art und Größe der Standfläche, so sind diese vor dem eigenen Aufbau dem Veranstalter schriftlich anzuzeigen. Für den Messebau dürfen nur schwer entflammbare Materialien verwendet werden. Im Zweifelsfall ist dieses durch den Aussteller nachzuweisen.

8.6 Für die Reinigung der Stände ist der Aussteller selbst verantwortlich. Die Stände sind ständig in einem sauberen und einwandfrei hygienisch unbedenklichen Zustand zu halten. Andere Flächen wie Gänge, Toiletten, Wege im Ausstellungsbereich, etc. werden durch den Veranstalter gereinigt.

8.7 Die Auf und Abbauzeiten sind einzuhalten, der Abbau, auch Teilabbau, beginnt erst nach dem Ende der Veranstaltung. (So ab 18.00Uhr)

9. Foto- und Videoaufnahmen

Während der gesamten Messe kann der Veranstalter Fotos, Film und Videoaufnahmen zur Werbung und Öffentlichkeitsarbeit von den Ständen und Ausstellern machen, ohne hierzu die gesonderte Zustimmung der Aussteller einzuholen. Die Zustimmung wird bereits mit der Anmeldung erteilt.

10. Zusatzleistungen

10.1 Stromanschlüsse sind mit der Anmeldung beim Veranstalter zu beantragen.

10.2 Am Messestand ist das Betreiben von Wasserkochern und Kaffeemaschinen nicht gestattet, Kaffee- und Teeversorgung ist im angrenzenden Restaurant „Sunny Garden“ möglich. Das Betreiben nicht angemeldeter Elektrogeräte kann durch den Veranstalter verboten werden. Elektrogeräte müssen den VDE – Bestimmungen entsprechen. Entsprechen sie diesen nicht, können diese Geräte auf Kosten des Ausstellers vom Veranstalter außer Betrieb gesetzt werden.

10.3 Der Veranstalter übernimmt bei Ausfällen oder Unterbrechungen der Strom- und Wasserversorgung keine Haftung.

11. Security und Versicherungsschutz

11.1 Der Veranstalter sichert das Gelände durch Einsatz einer Securityfirma ab.

11.2 Am Messetand ist der Aussteller für Sicherheit und Ordnung verantwortlich, dies gilt auch für die Zeit des Auf- und Abbaus. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Schäden am Ausstellungsgut und den Ausrüstungen sowie Folgeschäden. 12. Messeverkauf An allen Messetagen, darf unter Beachtung gültiger Gesetze (BuchPrG), der Aussteller im Direktverkauf an das allgemeine Publikum verkaufen. Der Verkauf auf der Messe erfolgt durch die Aussteller auf eigene Rechnung und in eigener Verantwortung. Rechtliche Ansprüche gegenüber dem Veranstalter bestehen nicht. Der Veranstalter ist nicht zur Überwachung der Einhaltung der Buchpreisbindung verpflichtet. Die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen obliegt dem Aussteller. 13. Verwirkungsklausel Ansprüche der Aussteller gegenüber dem Veranstalter, die nicht spätestens 7 Tage nach Veranstaltungsschluss geltend gemacht werden, sind verwirkt. Gerichtsstand ist Pößneck. 14. Veranstalter Pößneck attraktiver e.V. c/o Alf-H. Borchardt Ernst-Thälmann-Str. 11 07381 Pößneck Ansprechpartner Messeorganisation: Riccardo Thomas Weidenäckerstr.2 07381 Pößneck Tel.: 01573-8691473 Fax: 03647-423566 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Der Aussteller erkennt mit seiner Anmeldung vorstehende Vertragsbedingungen an.

Premiumsponsoren